Logo
Home
Informationen
Produkte
Service
Kommentare
Kostenlos
Wir über uns
Kontakt
  
 english page

Ein stetig wachsender Kreis von Kunden hat die positiven Wirkungen von Wasser, das durch die Wasserreiniger des Herstellers gereinigt wurde, bereits erfahren und können sich vorstellen, in einem "solchen Wasser" zu schwimmen.

Zur Erinnerung und für diejenigen, denen die Wasserreiniger noch unbekannt sind, sei hier noch einmal auf die Kombination der drei Funktionen hingewiesen, die in jedem Wasserreiniger des Herstellers verfügbar sind (siehe auch Wasserreinger mit Kanne):

    1. Die Wasserreiniger-Funktion
    2. Die Energieordner-Funktion
    3. Die Funkwellenordner-Funktion

Alle drei Funktionen sind durch Wellenlänge und Schwingungsfrequenzen voneinander getrennt und werden einzeln durch Resonanzen abgerufen. Eine orts- und personenbezogene Funktion, sowie eine zusätzliche Aktivierung auf Bewusstseinsebene machen diesen Wasserreiniger konkurrenzlos und erklären seine unglaubliche Leistungsfähigkeit.

Wie schon in anderen Kapiteln über Wasserreinigung erwähnt, ist Wasser auch ein extremer Speicher für alle möglichen Arten von Energien. So auch in Schwimmbädern, Saunen und Badeseen, die eigentlich der Erholung und Gesundheit dienen sollen. Doch leider verhält es sich nicht so.

Tatsache ist, dass die Leit- und Speicherfähigkeit des Wassers die Ursache dafür ist, dass Sie bei einem Aufenthalt in Hallen- oder Freibädern zwangsläufig mit anderen Badegästen über das Medium Wasser verbunden sind und beispielsweise an deren Rückenschmerzen und Magenproblemen teilhaben. Alles landet im Wasser und wird dort bzw. in der Umgebung in Form von Energien (Informationen) abgelegt. - Tja, und gerade da suchen Sie Erholung und Entspannung

n diesem Zusammenhang ist es fast schon kriminell und kaum entschuldbar, Atomkraftwerke zu betreiben, die ja bekanntlich riesige Wassermengen für ihren Betrieb benötigen. Getrennte Kühlkreisläufe sind für Energien nämlich keine Barriere und das durch die Kernspaltung energetisch unglaublich geschädigte Reaktorwasser stellt für alle nachfolgenden Gewässer bzw. die Atmosphäre (Kühltürme) eine extreme Belastung dar, ganz abgesehen von der Umgebung um ein Atomkraftwerk. Die aktuelle Veröffentlichung einer Langzeitstudie hat gezeigt, dass Kinder die in einem Umkreis von 50 km um ein Atomkraftwerk wohnen, ein deutlich höheres Krebsrisiko haben, als solche die nicht in der Nähe eines Atomkraftwerks leben.

Tatsache ist weiterhin, dass sich nach einem Bade- oder Saunaaufenthalt die Körper-, Geist- und Seele-Verbindung von einem solchen Bombardement unterschiedlicher Energien und Daten gründlich erholen muss; die tieffrequenten Energieanteile fliessen zudem langsam und zäh und das ist der Hauptgrund für die Müdigkeit danach. Die Müdigkeit hat also nichts mit Entspannung zu tun, ein Ammenmärchen, dass sich hartnäckig hält und getrost vergessen werden kann.

Die Erholungsprozesse nach Belastungen im energetischen Bereich des Menschen laufen auch bei anderen Ereignissen und Kontakten ab, wie zum Beispiel:
Besuche von Grossveranstaltungen, Flughäfen, Bahnhöfen, Sommerschlussverkäufe in Kaufhäusern, Fahrten mit dem Schiff, Geburtstagsfeiern, Jubiläen oder Sie geben einem gestressten Mensch die Hand, laden ihn zu sich nach Hause ein oder nehmen ihn im Auto mit usw.

Erfahrungen, wie gerade aufgezählt, hat sicherlich jeder schon gemacht. Eigentümlich mutet es allerdings an, dass in Bezug auf Wasser und Hallenbadbesuche die Ansicht vieler Menschen anders ist und von der Realität oft stark abweicht.

Energien haben die Tendenz, sich auszugleichen; das heißt, ein belasteter Ort bzw. eine belastete Person wird immer mit einem Teil Ihrer Daten/Informationen einen unbelasteten in Anspruch nehmen. Im Medium Wasser laufen solche Ausgleichs- und Übertragungsprozesse besonders schnell und intensiv ab.

In Bezug darauf tun Sie besonders Ihren Kindern keinen Gefallen, wenn Sie sie zu solchen Orten mitnehmen. Mit den Wasserreinigern ist eine Verbesserung und Klärung der Situation möglich. Je größer und belasteter eine Wasseransammlung ist, desto aufwändiger und zeitintensiver ist der Reinigungsprozess. Denn aus Sicht von Energien ist es ein bedeutender Unterschied, ein gerade erst eröffnetes Hallen- oder Freibad zu reinigen und zu ordnen, oder eines, dass schon Jahre dort genutzt wurde. Der Grund hierfür liegt darin, dass die enormen Mengen an Informationen (Energien) von der flüssigen auf die feste Materie übergegangen sind und im Laufe der Zeit nicht nur das ganze Hallenbad, sondern auch die angrenzende Umgebung im wahrsten Sinne des Wortes eingesaut haben.

Solange für den so genannten "lebenden" Organismus Mensch, bestehend aus Körper, Geist und Seele, die Möglichkeit existiert, seinen eigenen Reinheitsgrad zu verbessern oder ein Energieungleichgewicht auszugleichen, indem er die, sagen wir mal definitionshalber, nichtlebende Materie (feststofflich, flüssig oder gasförmig) belastet, tut er es.

Dies geschieht automatisch nach dem Prinzip des Ausgleichs und dem Gesetz von Resonanzaspekten. Die Parameterliste für solche Vorgänge und Abläufe im Detail, würde, nur für einen einzigen solchen Vorgang, ganze Bände füllen, um sie für den Laien halbwegs verständlich und nachvollziehbar zu machen.

Da sich an den Tatsachen dadurch nichts ändern würde, gehen wir hier nicht näher darauf ein. Realität ist jedenfalls, dass bei einem Schwimmbad die Aufräumungsarbeiten umso gewaltiger sind, je länger es an einem Ort betrieben wurde. Die gesamten Informationen müssen und werden in einem solchen Fall inklusive des feststofflichen Bereichs des Bades selbst und seiner Umgebung geklärt und geordnet.

Das angestrebte Ziel ist, dass sich der Ort und selbstverständlich auch das Wasser mindestens in dem Eneriezustand befinden, wie der Durchschnitt seiner Besucher, im besten Fall aber deutlich darüber.

Gehen wir von einem 15 Jahre alten Hallenbad einer mittleren Großstadt (200.000 bis 400.000 Einwohner) aus, so reden wir hier von einer zu klärenden Kugel von 80 - 100 Meter Durchmesse

Da die Geschwindigkeit der Klärung feststofflicher, flüssiger und gasförmiger Materie begrenzt ist, hat es keinen Sinn, den zeitlichen Ablauf der Klärung durch riesige Wasserreiniger zu beschleunigen.

Wer behauptet, er könne so ein Schwimmbad in einem Monat klären, hat keine Ahnung, wovon er redet. In oben erwähntem Beispiel wären in richtiger Größe berechnete Wasserreiniger nach 6 Monaten immer noch zu ca. 60% bis 80% ihrer maximalen Leistungsfähigkeit ausgelastet.

Auf Grund der Gesetze der Reinheit gleicher Wertigkeiten bei Stoffen, können Sie allerdings nach 10 - 11 Monaten davon ausgehen, noch nie zuvor in einem ähnlich guten Wasser gebadet zu haben.

Diese Aussage bezieht natürliche Gewässer mit ein!

Alles, was in und um das Hallenbad existiert, würde sich deutlich verändern und dies wäre bereits nach 6 - 8 Monaten unübersehbar. Die Luftqualität in einem solchen Bad nimmt stetig zu und es gibt keine beschlagenen Fenster mehr. Das Umfeld wird deutlich ruhiger und angenehmer. Die Lichtverhältnisse ändern sich, das Wasser fühlt sich angenehmer und weicher an. Die Farbe und die Strukturen von Kacheln werden ständig von unsichtbaren Grauschleiern befreit, wodurch Strukturen auftauchen, wo vorher nicht einmal welche vermutet wurden. Die Laune des Personals wird sich ständig verbessern, sogar der Kaffee aus der Kaffeemaschine des Bademeisters wird deutlich besser schmecken. Nach 10 - 11 Monaten ginge von einem solchen Bad eine angenehme Ruhe aus. Ein Ort der Kraft und der Erholung, wo selbst extrem lebhafte Kinder sich wie von Geisterhand beruhigen und beginnen, sich selbst zu zentrieren.

So ist das Bad ein Ort geworden, an dem man sich gerne aufhält, um sich zu erholen. Das betrifft dann nicht nur die Benutzer, sondern auch die Angestellten, die dort arbeiten. Sie werden nach einem Arbeitstag nicht erschöpft, hungrig und müde, sondern in einer Stimmung von zufriedener, kraftvoller Gelassenheit sein. Nach 14 - 18 Monaten wäre es bereits schwierig, einen solchen Ort zu beschreiben. Dann müssten Sie schon hinfahren, um ihn zu erleben. Wenn Sie nur einmal dort waren, würden Sie eine stundenlange Autofahrt in Kauf nehmen, um wieder dort zu "SEIN".

Dies alles und mehr würde bereits geschehen, auch ohne dass die Menge der chemischen Wasseraufbereitungsstoffe geändert würde, die bisher dort eingebracht wurden. Möglich ist das jedoch bereits nach einem halben Jahr. Denn die Reinigerfunktion erlaubt die schrittweise Reduzierung allein von Chlor ab dem 6. bis zum 18. Monat auf 50% der üblichen Menge. In Hallen- und Freibädern bedeutet das eine beträchtliche Kostenersparnis, zumal zur Wasseraufbereitung noch weitere Chemikalien Verwendung finden, die in ihrer Dosierung allesamt zurückgenommen werden könnten. Darüber hinaus lässt sich ein solches Wasser besser erwärmen und behält seine Wärme über einen längeren Zeitraum. Das gilt besonders für Freibäder.

Der Hersteller ist sich sicher, dass jeder Besucher mit Freuden einen geringfügig höheren Eintrittspreis entrichten würde, um sich in einer solchen Umgebung aufhalten zu können. Gemessen an den Kosten für die beschriebene Art der Wasserreinigung - und eine andere kommt für den Hersteller nicht in Betracht - sind die umgerechneten Mehrkosten für den Besucher geradezu lächerlich.


Schwimmbäder

weniger chemische Zusätze (ab dem 4. Monat bis zum 8. Monat Reduzierung um bis zu 60% der zugesetzten Chemikalien)
keine Belastung für den Benutzer
geradezu unvorstellbare Erholungsmöglichkeiten
geringere Heizkosten
Produktanfrage


Aquarien, Teiche und Seen

mehr Sauerstoff im Wasser
keine Algenbildung
klareres Wasser
ökologisches Gleichgewicht wird wiederhergestellt (Pflanzen und Tiere fühlen sich wohl)

AnzahlArtikelPreis
Wasserreiniger bis 60 Liter110,75 EUR
Wasserreiniger bis 150 Liter189,50 EUR
Wasserreiniger bis 250 Liter300,50 EUR
Wasserreiniger bis 500 Liter506,00 EUR
Wasserreiniger bis 1000 Liter758,60 EUR
Wasserreiniger bis 5000 Liter1548,60 EUR
Wasserreiniger bis 10000 Liter2370,00 EUR
Alle Preise inklusive MwSt. zuzüglich Versandkosten.


Weitere Wasserreiniger zum Mieten auf Anfrage.

Brunnen und Kläranlagen

weniger chemische Zusätze (ca. 2 Jahre - 40%)
deutlich spürbare Verbesserung der Wasserqualität
Wasser schmeckt besser und ist weicher
Produktanfrage


ZurückNach obenDruckversionKontaktProdukt empfehlenWarenkorb ansehen